Weitere anonymisiert zusammengestellte Fragen und Antworten zum Thema Schwangerschaftsabbruch / Abtreibung in diesem Blog.
Ihre E-Mails beantworten wir aber direkt und persönlich
→ Dr. med. André Seidenberg oder
→ APAC-Sekretariat: Frau Anne-Marie Rey.

Kann ich abtreiben, ohne dass meine Eltern oder die Krankenkasse davon erfahren?

Kann ich abtreiben, ohne dass meine Eltern davon erfahren (ich bin 16 Jahre alt)?
Zur Kosten einer Abtreibung: Kann man den Abbruch auch gleich bar in Ihrer Praxis bezahlen, ohne dass irgendetwas von der Krankenkasse übernommen wird?

Ja, beide Fragen können mit Ja beantwortet werden. Wenn Sie 16 Jahre alt sind, müssen die Eltern nichts davon erfahren und sogar vor 16 Jahren können wir in der Schweiz legale Wege finden, wenn es nicht möglich ist die Eltern zu informieren.

Nach Mifygen Einnahme habe ich keine Blutungen oder Schmerzen. Ist das normal?

Ich habe gestern die Mifygen eingenommen. Morgen werde ich Cytotec 200 oral einnehmen müssen. Nach Mifygen Einahme fühle ich mich noch normal, keine Beschwerden, keine Blutungen oder Schmerzen. Ist das normal?

Nach der Mifegyn-Einnahme spüren nur die wenigsten Frauen schon etwas. Aber auch wenn eine Blutung schon eingetreten ist, muss unbedingt 2 Tage nach der Mifegyn-Einnahme Cytotec benutzt werden.

Wird Cytotec oral oder vaginal eingereicht?

Wird das Cytotec 200 oral oder vaginal eingereicht? Ist die Wirksamkeit diese Anwendungsroute vergleichbar mit vaginaler Applikation?
Ich habe gestern das Mifygen eingenommen. Morgen werde ich Cytotec 200 oral einnehmen müssen, daher meine Frage.

Cytotec wird am besten vaginal appliziert, da es vaginal wesentlich wirksamer und erst noch nebenwirkungsärmer ist. Allerdings muss das Cytotec tief bis an den Scheidengrund eingeführt werden.

Eine einzelne Tablette Cytotec à 200 mcg ist ungenügend. Es braucht mindestens 2 Tbl. Cytotec also mindestens 400 mcg.

Kann ich theoretisch der Vater sein?

Ich habe mit einer Frau geschlafen, wir hatten ungeschützen Verkehr, ich hatte allerdings keinen Orgasmus. Nach 1 Woche hatte Sie dann auch wie normal Ihre Periode.
Meine Frage: Ein paar Tage später, dass heisst ca. 4 bis 5 Tage nach der Periode hat Sie mit einem anderen Mann geschlafen und ist jetzt ist sie schwanger. Kann ich theoretisch der Vater sein?

Ja, theoretisch schon:

Ob Sie einen Orgasmus hatten oder nicht, schliesst ein Abgehen von geringen aber genügenden Spermienmengen nicht aus. Man spricht vom Lusttropfen, der schon aus der Penisöffnung austreten kann ohne, dass Mann das bemerkt.

Die Blutung könnte eine irreguläre Blutung gewesen sein, welche in der frühen Schwangerschaft keine Seltenheit darstellt. Zumindest ist eine Befruchtung durch Geschlechtsverkehr 4-5 Tage nach der Regelblutung auch nicht gerade sehr wahrscheinlich.

Ja, es ist durchaus möglich, dass Sie der Vater der Schwangerschaft sind. Beweisen lässt sich dies in aller Regel erst nach der Geburt. Allerdings kann der frühe Ultraschall die Schwangerschaftsdauer schon bald genauer bestimmen und so zur baldigen Klärung beitragen.

Welche Gründe müssen vorliegen für einen Abbruch nach der 14. Woche?

Auf Ihrer Website habe ich Folgendes gelesen: ” In Ausnahmesituationen können wir den Eingriff ambulant bis zur 14. Woche durchführen ” Was wäre eine Ausnahmesituation?

Das Gesetz definiert, dass besonders schwerwiegende Gründe vorliegen müssen. Die Gründe müssen nach der 12. Woche vom Arzt beurteilt werden und er darf den Schwangerschaftsabbruch nur vornehmen, wenn seiner Ansicht nach, die Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch genügen. Die Gründe müssen um so schwerwiegender sein, je fortgeschrittener die Schwangerschaftsdauer ist. Bis 14 Wochen sind solche Gründe bei der nur wenig über 12 Wochen fortgeschrittenen Dauer in aller Regel gegeben.

Falls Sie selber betroffen sind, verlieren Sie keine Zeit und machen Sie so bald wie möglich einen Termin mit der medizinischen Praxisassistentin ab.

Schwangerschaftsabbruch mit Cytotec in Lateinamerika

Ab welcher Schwangerschaftswoche wirkt Cytotec und in welcher Dosis und mit welchen zeitlichen Abständen (stündlich, zweistündlich etc.) sollte die Tablette eingenommen werden, um einen frühstmöglichen Schwangerschaftsabbruch (der Geschlechtsverkehr fand vor zwei Wochen statt, während gestern, mittels Bluttest eine Schwangerschaft festgestellt wurde) zu erzielen?

Ich frage aus Kolumbien an, wo ich wohnhaft bin und wo die katholische Kirche die Legalisierung blockiert und somit die Leute in die Illegalität treibt. Meine Freundin wurde schwanger, weil sie eine Ärztin hinsichtlich der Zeit der Unfruchtbarkeit falsch beraten hatte…

Cytotec® ohne ärztliche Kontrolle einzunehmen und ohne Vorbehandlung mit Mifegyn® (Mifepriston) ist gefährlich!

Das Sicherste wäre, wenn Ihre Freundin nächste Woche zu uns in die Schweiz kommen würde. Wir können das telefonisch so vororganisieren, dass sie nur einen oder zwei Tage für einen kleinen chirurgischen Eingriff in Lokalanästhesie in Zürich bleiben müsste.

Unabhängig vom weiteren Vorgehen wichtig wäre eine kleine Ultraschalluntersuchung, um genauer zu wissen, wie fortgeschritten die Schwangerschaft ist.

Cytotec® ohne Mifegyn®-Vorbehandlung ist um so gefährlicher, je fortgeschrittener die Schwangerschaft. Bei einer Schwangerschaft von mehr als 9 Wochen kann insbesondere bei Frauen, welche vorher eine Kaiserschnitt-Entbindung hatten, durch Cytotec® die Gebärmutter platzen. Unärztlich begleitete Schwangerschaftsabbrüche sind eine der häufigsten Todesursachen von Frauen im gebärfähigen Alter!

Bei allen Vorbehalten gegenüber Schwangerschaftsabbruch mit Cytotec® allein die Dosierung erfolgt am besten so:

· Sie braucht ein Schmerzmittel z.B.
Voltaren® (Diclofenac) 75 mg /
Ibuprofen 800 mg /
Mefenamin 500 mg) /
Tramadol®

· Cytotec® (Misoprostol 200 mcg Tbl.)

· Patientin soll möglichst wenig vorher gegessen haben.

· Am Morgen 4 Tbl. Cytotec® (=800 mcg) auf einmal
tief in die Scheide einführen

· Falls nach 3-4 Stunden keine deutliche Blutung eingetreten ist,
erneut 2 Tbl. Cytotec® (=400 mcg)

· Falls nach 3-4 Stunden keine deutliche Blutung eingetreten ist,
erneut 2 Tbl. Cytotec® (=400 mcg)

· Wenn immer möglich, soll sie sich gynäkologisch nachuntersuchen lassen. Falls sie notfallmässig ins Spital muss, soll sie mit dem Finger (frische Gummihandschuhe) die Tablettenreste entfernen.

· Wichtig ist, dass nichts in die Scheide kommt!
Nicht Baden, keine Spühlungen und keine Tampons!

Noch einmal dieses Vorgehen ist gefährlich und ich kann keine Empfehlung dafür abgeben!

Ich habe abgetrieben und leide darunter. Wo bekomme ich Hilfe / Beratung?

Vor ca. 2 Jahren habe ich abgetrieben. Die Entscheidung war nicht sehr angenehm und war schwierig für mich. Ich weiss aber, dass ich für mich das Richtige dazumals gemacht habe. Jedoch habe ich mich selbst verändert und komme mit vielem nicht mehr klar. Auch habe ich mit den Schilddrüsen Probleme bekommen, bin aber in ärztlicher Betreuung. Ich merke aber, dass ich ein Gespräch mit einer Fachperson brauche… vielleicht lässt sich vieles erklären, wo ich Fragen habe. Ich komme aus dem Kanton Zug, arbeite tagsüber im Kanton Zürich, möchte mich aber in Zug einer Fachperson anvertrauen. Kennen Sie eine gute Adresse? Zahlt das in der Regel die Krankenkasse?

Auf Website www.schwangerschaftsabbruch.org/ finden Sie eine ziemlich vollständige → Liste von Beratungsstellen in der Schweiz; für Zug den Eintrag:
Beratungsstelle für Familienplanung und Sexualität
T: +41 41 725 26 40
Tirolerweg 8
6300 Zug
Diese Beratung ist unentgeltlich. Wenn Sie allerdings mehr psychotherapeutische Beratung brauchen, dann würde ich Ihnen Frau Dr… empfehlen…

Was geschieht eigentlich mit dem, was aus der Gebärmutter ausgesaugt wird?

Was geschieht eigentlich mit dem, was aus der Gebärmutter ausgesaugt wird?

Das abgesaugte Material wird von mir auf Vollständigkeit untersucht. Zurückgebliebene Reste könnten Probleme verursachen, weshalb ich mich nach dem Absaugen nicht nur auf die Ultraschallkontrolle verlasse. Die Reste des Embryos, Eihüllen und Schleimhaut werden verpackt, eingefroren gesammelt und dann nach einigen Monaten ins Krematorium Nordheim in Zürich gebracht. Die Asche wird in einem Gemeinschaftsgrab des Friedhofs beerdigt.

Wie wirkt sich Cytotec auf ein Ungeborenes aus?

Aufgrund meines Magensäureproblems, das nun seit 1 Jahr besteht, verschrieb mir mein Hausarzt Cytotec 200 als das Mittel der Wahl, nachdem so viel nicht geholfen hat.
Ich habe diese Tabletten seit einer Woche und bei Bedarf morgens und abends 2 Stück genommen.
Da meine letzte Periode, jetzt 2 Wochen her, sehr wenig war, eher wie eine Schmierblutung und jetzt seit gestern wieder Schmierblutungen da sind und meine Temperaturkurve kein Absinken zeigte, machte ich heute
einen Schwangerschaftstest und dieser war positiv.
Jetzt mache ich mir natürlich große Sorgen, habe auch keine Cytotec mehr genommen, weil ich ja wusste, dass diese Fruchtschädigend sein können, im Falle einer Schwangerschaft.
Jetzt meine Fragen: Wie soll ich mich verhalten, muss ich jetzt einen Schwangerschaftsabbruch machen oder könnte ich das Kind auch bekommen?
Wie groß ist die Fruchtschädigung, gibt es zu diesem Thema Studien oder kam es jetzt eh schon zu einer Fehlgeburt, weil ich ja seit gestern Schmierblutungen habe?

So wie Sie den Ablauf schildern, sind Sie in der 5. oder 6. Schwangerschaftswoche.

Cytotec kann tatsächlich zu einem Ausstossen der Frucht führen und wird zur Geburtseinleitung und zum Schwangerschaftsabbruch verwendet. Wenn es nicht zur blutigen Ausstossung gekommen ist, ist bei einer so frühen Schwangerschaft kein bleibender Schaden als wahrscheinlich zu erwarten. Entweder es kommt zur Ausstossung oder eben nicht: Es ist ein Alles oder Nichts. Eine Garantie gibt es allerdings nicht aber ich meine, dass Sie sich keine Sorgen zu machen brauchen. Bei medikamentösen Schwangerschaftsabbrüchen persistierten gelegentlich Schwangerschaften und eine Häufung von Missbildungen wurden weltweit nicht beobachtet.

Ich bin in einer sehr schwierigen Situation und muss dringend Informationen finden, wie sich Cytotec auf ein Ungeborenes in der 15.Woche ausgewirkt haben könnte.
Mein Frauenarzt hat offenbar einen riesigen Fehler gemacht, ich vermute (!) er sah keine Herztöne auf dem Ultraschall, ich stand so unter Schock, dass ich nichts mehr fragte.
In Stichworten:
- Untersuchung ohne echte Diagnose (“tut mir leid” “sieht nicht gut aus”)
- 2 Tabletten Cytotec, Vaginal einzuführen um 1.00 Uhr nachts
- Tabletten zeigen keine Wirkung
- Krankenhaustermin am nächsten Morgen
- erneut Ultraschall
- plötzlich hat doch alles “noch Zeit”, Fruchtwasserabnahme
- Ergebnis Fish Test 5 Tage später: alles ok
- Frauenarzt seit Montag im Urlaub und nicht zu erreichen
Gestern abend bin ich dann in die Notaufnahme einer anderen Klink gegangen, weil ich gar nicht mehr weiter wußte. Ultraschall war unauffällig, dem Kind geht es auf den ersten Blick gut.
Die Ärztin sagte mir, dass diese Tabletten sich 1. nicht auflösen (hat die Reste herausgenommen) und 2. sehr schlimme Nebenwirkungen haben, dass es aber keine Infos gibt, wie genau es sich auf das Ungeborene
auswirkt.
Können sie mir weitere Infos geben, evtl. Adressen an die ich mich wenden kann??? Und mir Ihre Meinung mitteilen? Kann hier etwas Schlimmeres passiert sein??
(Ich lebe übrigens in Deutschland, habe gesehen, dass die Gesetzeslage abweicht)

Da sind Sie anscheinend ziemlich in einen Schlamassel geraten, aber fast sicher kommen Sie daraus glimpflich wieder heraus.

Das Risiko für einen Schaden durch die Cytotec®-Applikation ist sehr gering.

Entweder es kommt zu einer Blutung und Ausstossung oder es geschieht nichts.

Es gibt keine Daten, welche beweisen, dass ein Schaden zurückbleibt, wenn es nicht zum Abort kommt. Die wenigen dokumentierten Fälle zeigen keine Häufung von Schäden an den Feten bzw. Neugeborenen.

Der Schaden für Sie ist allerdings zumindest eine Verunsicherung, welche bei vermehrter Sorgfalt vermeidbar gewesen wäre.

Deutschland: Wo werden Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt?

Kennen Sie auch Orte in Deutschland, bei denen man sich privat untersuchen lassen kann und auch privat Schwangerschaftsabbrüche durchführen kann?

Sie finden auf unserer Website viele Adressen von Frauenärztinnen und Frauenärzten auch oder gerade in Deutschland. Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland sind allerdings nur dann legal, wenn eine Beratungsbescheinigung vorliegt.

Wird meine Krankenkasse über einen Schwangerschaftsabbruch informiert?

Falls es so sein sollte, dass ich schwanger bin, würde ich gerne abtreiben. Dies müsste ich dann anonym machen. Dass meine Krankenkasse davon informiert wird, möchte ich nämlich auf keinen Fall. Ist dies bei Ihnen möglich?

Ein Schwangerschaftsabbruch kann bei uns und an vielen anderen Orten privat bezahlt werden, ohne dass die Krankenversicherung davon erfahren muss.

Wie läuft ein medikamentöser Schwangerschaftsabbruch ab?

Damit niemand von meiner Schwangerschaft erfährt, kommt eigentlich nur der medikamentöse Abbruch in Frage. Wie würde er in meinem Fall ablaufen? Wie oft müsste ich in die Praxis kommen? Wie lange bleiben? Ich wohne nicht im Kanton Zürich. Dass mein Mann selbst Arzt ist, erschwert die Sache nicht unerheblich… Allerdings wäre im Notfall jemand in meiner Nähe.

Ein Schwangerschaftsabbruch bei einer allfällig eintretenden Schwangerschaft kann medikamentös durchgeführt werden, sobald die Schwangerschaft durch einen positiven Schwangerschaftstest nachgewiesen wurde. In diesem Falle müssten Sie sich so rasch wie möglich telefonisch bei uns anmelden. Sie können nach einer Erstuntersuchung und Gespräch sofort mit der Medikamenteneinnahme beginnen und zwei Tage später die 2. Medikamente zuhause einnehmen. Der Grund der Blutungen ist für Ihren Mann nicht erkennbar, wenn Sie es verheimlichen wollen. Allerdings ist vorhersehbar, dass Sie am Tag der 2. Medikamente sich zumindest einige Stunden kaum um ihre noch kleinen Kinder oder sonstigen Pflichten kümmern könnnen.

Was Kostet im Durchschnitt eine Abtreibung?

Was Kostet im Durchschnitt eine Abtreibung?

Ein Schwangerschaftsabbruch kostet bei uns pauschal 600.- (medikamentös) oder 700.- (chirurgisch) Franken. Die durchschnittlichen Kosten wurden in einer Studie kürzlich in der französischsprachigen Schweiz erhoben und betragen zu Zweidritteln mehr als 1‘000 und in einem Drittel sogar 1‘500 bis 3‘500.- Franken.

(→ Top)