In diesem Blog beantworten wir Fragen zum Thema ‚Wieder schwanger?‘ / Sterilität / Fruchtbarkeit. Die Fragen und Antworten sind anonymisiert zusammengestellt.
Ihre E-Mails beantworten wir aber direkt und persönlich
→ Dr. med. André Seidenberg.

Bin ich wieder Schwanger?

Vor genau einem Monat hatte ich leider eine Abtreibung. Der Grund war, dass es ab der 8. woche keine herzschläge hatte und es sich auch nicht weiterentwicklet hat. Somit musste ich es in der 9. woche abtreiben.
Ich wolte keine Verhütung da ich ein Babywunsch habe mit meinem Mann. Am 28. Feb. hatten wir Geschlechtsverkehr ohne Verhütung. Nun habe ich bis heute keine Periode gehabt. Meine Frage wäre nun kann es sein dass ich wieder schwanger bin? oder wann wäre es der richtige Zeitpunkt dafür? Es war meine 1. Abtreibung und Schwangerschaft.

Ja es ist möglich, dass Sie wieder schwanger sind. Wenn der Schwangerschaftstest jetzt positiv ist, kann das bedeuten, dass einige Wochen lang noch Hormone von der von der früheren Schwangerschaft angezeigt werden oder Sie sind wirklich wieder schwanger.

Falls der Schwangerschaftstest positiv ist, muss auf jeden Fall ein vaginaler Ultraschall gemacht werden um die Situation beurteilen zu können. Vielleicht muss man sogar den Spiegel des Schwangerschaftshormons β-HCG im Serum messen.

Für eine neue Schwangerschaft sollten Sie idealerweise einige Monate warten, aber es ist auch nicht schlimm für ein Kind, wenn es durch eine Schwangerschaft schon wenige Wochen nach einem Abort entsteht.

Wann kann ich wieder schwanger werden?
Vor zwei Wochen machten wir einen Schwangerschaftsabbruch. Nun habe ich doch schon mit meinem Freund geschlafen. Kann ich jetzt schwanger werden?

Ja. Sofort nach der Behandlung können Sie wieder schwanger werden. Schon im ersten Zyklus kann wieder ein Ei heranreifen, befruchtet werden und sich in der Gebärmutter einnisten. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft war, desto mehr empfiehlt sich mit einer gewollten, nächsten Schwangerschaft zuzuwarten.

Wann kommt die nächste Regelblutung?

Meine Regel ist noch nicht gekommen. Wann kommt die nächste Regelblutung?

Kaum schneller als drei Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch. Manchmal verzögert sich die Periode um mehrere Wochen. Ein länger dauerndes Ausbleiben der Regelblutung hat kaum je einen Zusammenhang mit dem Schwangerschaftsabbruch sondern andere Gründe.

Wann erfolgt nach einem Schwangerschaftsabbruch der nächste Eisprung?

Ich hatte einen chirugischen Abbruch in der 5. Schwangerschaftswoche! Ist der nächste Eisprung schon eine Woche später möglich? Ich hatte genau eine Woche nach dem Abbruch Petting mit meinem Mann! Er ist nicht wirklich in mich eingedrungen und schon gar nicht „gekommen“! Meine Sorge besteht jetzt darin, das was passiert sein könnte!

Sie fragen, ob ein Eisprung schon 1 Woche nach einem chirurgischen Schwangerschaftsabbruch in der 5. Schwangerschaftswoche möglich ist.

Nein, frühestens nach 11 Tagen.

Ein chirurgisches Vorgehen in der 5 Woche gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Periode ist ungewöhnlich. Die Erfolgskontrolle ist erschwert. Es besteht das Risiko, dass weiter eine Schwangerschaft besteht. Dies scheint mir wahrscheinlicher, als dass eine erneute Schwangerschaft schon eine Woche nach einem Abbruch eintreten könnte. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Sie den Schwangerschaftstest falsch interpretieren. Der Schwangerschaftstest (Urin-Beta-HCG) bleibt noch mehrere Wochen nach einem Schwangerschaftsabbruch positiv.

Meine Tage bleiben aus. Bin ich schwanger? Was soll ich tun?

Ich hätte vor genau einer Woche meine Tage bekommen sollen, habe sie aber bis heute nicht bekommen. Bis jetzt habe ich auch noch keinen Schwangerschaftstest gemacht. Bis vor 3 Tagen habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht habe, da seit anfangs Jahr meine Tage 3 mal mit genau 5 Tagen Verspätung kamen. Doch so langsam kommen mir Zweifel auf, ob ich meine Tage noch bekomme.

Einen Schwangerschaftstest können Sie im Migros oder Coop oder jeder Apotheke kaufen. Er dürfte etwa 20-30 Franken kosten. Falls Sie schwanger sind, rufen Sie bitte an. Die medizinische Praxisassistentin kann Ihnen dann sagen, was zu tun möglich ist. Falls Sie nicht schwanger sind, brauchen Sie zumindest eine sichere Schwangerschaftsverhütung wenn die Menstruation gekommen ist. Sie können ein Rezept von jedem Arzt erhalten.

Ich hatte kurz vor dem Abbruch Geschlechtsverkehr. Bin ich jetzt wieder schwanger?

Kann es sein, dass wenn man einen Tag bevor man abgetrieben hat Geschlechtsverkehr hatte, dann nach dem Abbruch wieder schwanger ist? Das man dann NACH DEM Abbruch direkt wieder schwanger ist? Weil man sagt ja, dass die Spermien 7 Tage bleiben.

Das ist nicht möglich, weil die Schwangerschaftshormone den Eisprung unterdrücken. Die Hormone fallen erst in den Tagen nach dem Schwangerschaftsabbruch soweit ab, dass ein Eisprung wieder möglich ist. 7 Tage sind dann sicher schon vorbei. Allerdings bleibt das Schwangerschaftshormon ß-HCG, welches für den Schwangerschaftstest im Urin gemessen wird, meist noch mehr als 2 Wochen nachweisbar.

Hat der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch bei mir nicht funktioniert?

Ich habe einen medikamentösen Abbruch durchführen lassen. In der Praxis habe ich 2 Tabletten Mifegyne oral eingenommen. Auf meinen Wunsch, den Abbruch zu Hause durch die Einnahme von Cytotec selbst durchzuführen, bekam ich 3 Tabletten Cytotec. Ich sollte 2 oral einnehmen, und die Dritte nur, wenn keine Blutungen auftreten. Nach der Einnahme von 2 Tabletten bekam ich ca. nach 2 Stunden Blutungen, ich dachte es sei alles abgegangen, bin auch zum Arzt und dieser bestätigte per Ultraschall über meiner Bauchdecke den Abgang. Ich bekam eine Rücküberweisung zu meiner eigentlichen Frauenärztin, die mir bei der Nachuntersuchung mitteilte, das der Abbruch nicht erfolgreich war und die Fruchthöhle noch vorhanden sei. Sie gab mir Methergin. Eine woche später, es hat sich nichts getan, ich fragte, ob es möglich sei, einen natürlichen Abgang herbei zu führen. Nach Rücksprache mit dem Arzt, der den medikamentösen Abbruch durchführte, gab mir meine Ärztin 6 Tabletten Cytotec mit. Die ich 3 mal am Tag jeweils 2 Stück einnehmen
sollte. Aber es tat sich wieder nichts. Da ich große Angst vor der Narkose/ Ausschabung habe, möchte ich gerne wissen, ob man Mifegyne noch einmal einnehmen darf? Wenn nein, aus welchen Gründen, was könnte
passieren?

Um zu entscheiden, ob ein weiterer medikamentöser Versuch noch Sinn macht, fehlen mir entscheidende Details. Insbesondere weiss ich nicht, wann genau geschah was?

1. Machen Sie zuerst einen ganz normalen Schwangerschaftstest: Falls der Test negativ ist, sind auch die letzten Reste der Schwangerschaft nicht mehr anhaftend und es wird ohne weitere Massnahmen alles gut werden.

2. Falls der Schwangerschaftstest noch positiv ist und der Beginn der Behandlung schon 6 Wochen oder mehr zurückliegt, muss eine Curettage, also ein sehr kleiner chirurgischer Eingriff von der Scheide her durchgeführt werden.

3. Ein erneuter medikamentöser Versuch sollte wenn, dann unbedingt mit einem angemessenen Dosierungsschema erfolgen: Eine Tablette Mifegyne® gefolgt von 4 Tabletten Cytotec® (vaginal oder geschluckt, genau 36-48 Stunden später). Falls 3 Stunden nach dieser Cytotec®-einnahme keine Blutung eintritt, können sie noch einmal 2 Tabletten nehmen.

Wieder schwanger werden nach einem Schwangerschaftsabbruch

Ich hätte da mal eine Frage zum Thema Schwangerschaftsabbruch und wieder schwanger werden danach.
Ich hatte eine Schwangerschaft im Jahr 2000, ich war in der Zeit 16 Jahre alt, habe aber einen Abbruch vornehmen lassen in der 10. Schwangerschaftswoche.
Heute bin ich 26 Jahre alt und bin seit dem nicht wieder schwanger geworden, habe auch seit 2003 eine unregelmässige Regelblutung dazu auch manchmal 1 Monat wo ich sie nicht bekomme, ich fùhre auch seit dem ganz genau ein Regel-Buch wie ich sie habe und wann sie kommt und wie lange sie bleibt. Ich kann ihnen ja mal eine Kopie über E-Mail schicken. War schon bei 3 verschieden Frauenärzten, mit dem Schreiben vom Krankenhaus wurde auch von den Ärzten extra nochmal untersucht aber jeder hat mir gesagt das alles ok ist und ich schwanger werden kann.
Ich verstehe bloss nicht warum ich nicht schwanger werde, oder es nicht klappt. Können sie mir vielleicht sagen woran es liegt?

Der Schwangerschaftsabbruch ist kaum die Ursache Ihrer geringen Fruchtbarkeit. Die Übersicht über die wissenschaftliche Literatur z.B. Sam Rowlands zeigt, dass statistisch kein Zusammenhang zwischen der Fruchtbarkeit und einem früheren Schwangerschaftsabbruch besteht. Eine mögliche Ursache kann eher bei Ihrem Partner liegen. Andere Ursachen sind nicht selten aber wurden vermutlich von den 3 Kollegen ausgeschlossen.

Selten wird nach einem chirurgischen Schwangerschaftsabbruch ein Ashermann – Syndrom gefunden: das entsteht durch Verwachsungen in der Gebärmutterschleimhaut (intrakavitäre Synechien), welche möglicherweise durch ausgedehntes Auskratzen bei der Saugcurettage entstehen können. Dies führt zu einer verminderten Wahrscheinlichkeit der Einnistung eines befruchteten Eis (Implantationsrate) und zu einem erhöhten Risiko für eine erschwerte Ablösung der Nachgeburt (Placenta accreta). Mit einer Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) könnte man die Verwachsungen diagnostizieren.

Bin ich bereits wieder schwanger?

Vor vier Wochen hatte ich einen chirurgischen Schwangerschaftsabbruch durchgeführt. Ich habe immer noch nicht meine Tage bekommen. in der Zeit hatte ich Geschlechtsverkehr (circa 2 Wochen nach dem chirurgischen Eingriff). Mein Mann hatte immer draußen ejakuliert. Bin ich jetzt wieder Schwanger?

Eine Schwangerschaft kann ich so nicht ausschliessen. Wahrscheinlich sind die Schwangerschaftshormone (ß-HCG) schon verschwunden und der Schwangerschaftstest negativ; vielleicht aber auch noch nicht.

Wie lange bleibt der Test positiv?
Ich hatte eine Schwangerschaftsabbruch in der 20/21 Schwangerschaftswoche, da bei meinem Baby Spina Bifida diagnostiziert wurde. Heute – also genau 9 Wochen später – habe ich einen erneuten positiven Schwangerschafts-Test gemacht. Ich hatte einen Monat nach dem Eingriff meine erste und letzte Periode seit dem Schwangerschaftsabbruch. Ist es möglich, dass 9 Wochen nach dem Abbruch noch Rest-HCG im Blut ist, das zu dem erneuten positiven Test geführt hat?

9 Wochen nach einem Schwangerschaftsabbruch erscheint mir doch etwas sehr lang für ein ‚Rest-HCG‘ ohne Bedeutung. Am wahrscheinlichsten ist eine erneute Schwangerschaft. Restgewebe der alten Schwangerschaft ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Ein Ultraschall und eine Blutbestimmung des beta-HCG-Spiegels erscheint mir notwendig.

Wann sollte die Regelblutung nach dem Eingriff wieder eintreten?

Vor vier Wochen hatte ich einen chirurgischen Schwangerschaftsabbruch durchgeführt. Ich habe immer noch nicht meine Tage bekommen. Mit der Pille darf ich erst wieder anfangen wenn ich meine Tage bekomme. Sie kommen aber nicht. Wann sollte die Regelblutung nach dem Eingriff wieder eintreten?

Allerdings ist es normal, dass die Regelblutung erst verzögert, mehr als sechs Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch wieder eintritt.

Am besten wäre es gewesen, mit der Antibabypille 1-3 Tage nach dem Eingriff anzufangen; jetzt müssen Sie tatsächlich bis zum Beginn der Regelblutung warten.

Auswirkungen eines Schwangerschaftsabbruchs auf eine erneute Schwangerschaft?

Leider musste ich letze Woche eine Abtreibung vornehmen. Ich habe mich für Mifegyne entschieden. Da ich aber einen grossen Kinderwunsch verspüre, möchte ich nicht unbedingt verhüten. Kann es schädlich sein, wenn ich direkt wieder schwanger würde? Ist dies überhaupt möglich? Ist so eine Fehlgeburt vorprogrammiert?

Nach dem Schwangerschaftsabbruch können Sie sofort wieder schwanger werden. Restwirkungen der Medikamente für den Schwangerschaftsabbruch sind nicht mehr zu erwarten.

Bleibende Schäden durch einen Schwangerschaftsabbruch sind extreme Raritäten. Die Rate von Fehlgeburten ist nicht erhöht, unabhängig davon, wie schnell Sie wieder schwanger werden.

Wie lange dauert die Blutung allgemein nach dem Abbruch?

Wie lange dauert die Blutung allgemein nach dem Abbruch?

Blutungen nach einem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch können 2-3 Wochen und gelegentlich noch länger dauern.

Verzögerte Regelblutung: Noch einmal Kontrolle nötig?

Ich war im Februar/März bei Ihnen. Ursprünglich wollte ich eine Abtreibung vornehmen. Dieser Eingriff wurde jedoch nicht nötig, da ich im März eine 2-wöchige Blutung hatte. Bei der Untersuchung in ihrer Praxis stellten wir fest, dass ich nicht mehr schwanger war, jedoch der Urintest noch positiv anzeigte. Den Test, den ich nach 2 Wochen zu Hause durchgeführt habe, war negativ. Somit wurde eine weitere Untersuchung bei ihnen unnötig.
Dies ist jetzt alles in dieser Woche schon 7 Wochen her. Letzte Woche hatte ich morgens und abends nur eine ganz leichte Ausscheidung mit durchsichtigem Schleim. Anfangs waren noch braune Spuren vorhanden. Da sich bis jetzt aber keine Periode eingestellt hat, möchte ich sicherheitshalber nachfragen, ob dies so normal ist. Wäre es evtentuell nötig nochmals eine Kontrolle zu machen, ob alles in Ordnung ist?

Eine Nachkontrolle ist aufgrund Ihrer Angaben nicht nötig. Das verzögerte Wiedereinsetzen des hormonellen Zyklus ist nach einer Schwangerschaft nicht aussergewöhnlich. Wenn der Schwangerschaftstest negativ ist, sind Sie nicht mehr schwanger. Bei anhaltender Unsicherheit machen Sie noch einmal einen Schwangerschaftstest und fragen noch einmal nach.

Um mehr als 2 Monate verzögerte Regelblutung?

Ich habe vor zweieinhalb Monaten einen Schwangerschaftsabbruch gehabt, nach einer Untersuchung nach einer Woche bei meinem Frauenarzt hat sich ergeben, dass nicht alles richtig entfernt wurde, also hatte ich eine Woche später noch eine Abschabung hinter mir. Mein Problem ist, dass ich bis jetzt keine Regelblutungen habe, habe zwei Schwangerschaftstests durchgeführt und der Test war negativ. Woran könnte es liegen?

Es ist möglich, dass die Regelblutung nur sehr zögerlich wieder einsetzt. Sie haben eine erneute Schwangerschaft ausgeschlossen. Eine Abklärung der Ursachen ist vorerst nicht notwendig.

Gelegentlich braucht es mehrere Monate bis der hormonelle Zyklus wieder in Gang kommt. Bei der Curettage kann so viel Gebärmutterschleimhaut abgeschabt worden sein, dass es länger dauert, bis sie sich gut erholt hat. Es gibt auch viele andere Gründe, weshalb die Regelblutung ausbleiben kann. Sie brauchen sich da noch eine ganze Zeit keine Sorgen zu machen.

Avortement, risque de stérilité?

J ai 24 ans je suis enceinte d un mois, cest mon deuxieme enfant, et le papa que je viens de rencontrer menace de me quitter si je n avorte pas, en novembre 2007 j ai eut une grossesse extra uterine avec operation et ablation de la trompe.. je voulais savoir si une ivg par dessus cette operation n entrainerai pas un gros risque de sterilité, puisque l ablation de ma trompe laisse deja en toute logique une cicatrice a mon uterus, un avortement n est pas sans consequence me semble t’il avoir cet enfant ne me derangerai pas, le seul souci es que je serai seule a l’elever, pourriez vous m’éclairer en ce qui concerne les risques lié a l’avortement.

Le risque de stérilité n’est pas augmentée par un traitement de l’ interruption de la grossesse. La cicatrice de l’ablation de la trompe est en dehors de l’utère. Je reconaisse que le désir pour un traitement de l’interruption de la grossesse n’est pas clairement volontair. Je crois que ce point est crucial: vous devrez décider vous mêmes et pour vous seule!

Bleibende Spuren eines Schwangerschaftsabbruchs?

Auf einem Internet Forum habe ich folgende Frage und Antwort gefunden. Was meint Ihr dazu?
Frage: Wie lange nach einem Schwangerschaftsabbruch kann ein Arzt feststellen das jemals ein Schwangerschaftsabbruch vorgenommen wurde?
Antwort: Der Arzt kann feststellen, dass du schon einmal schwanger warst. auch nach vielen Jahren noch. Allerdings kann er das nicht mit einem grund in verbindung bringen (Spontanabort, SA, Geburt).

Also so stimmt das nach meiner Erfahrung und Wissen nicht. Praktisch kann man eine kürzliche Schwangerschaft mit einer nicht invasiven Untersuchung nur wenige Wochen durch Messung des Beta-HCGs nachweisen. Eine frühere Schwangerschaft kann später nur noch anhand eines etwas grösseren Gebärmuttervolumens (Tastbefund und Ultraschall) vermutet werden; Geburten hinterlassen zudem gelegentlich nicht sicher interpretierbare Spuren am Gebärmuttermund.

Bin ich wieder Schwanger?

Ich hatte leider eine Abtreibung in der 9. Woche. Ich wolte keine Verhütung da ich ein Babywunsch habe mit meinem Mann. 12 Tage nach dem Eingriff hatten wir Geschlechtsverkehr ohne Verhütung. Nun habe ich bis heute keine Periode gehabt. Meine Frage wäre nun kann es sein dass ich wieder schwanger bin? oder wann wäre es der richtige Zeitpunkt dafür? Es war meine 1. Abtreibung und Schwangerschaft.

Ja es ist möglich, dass Sie wieder schwanger sind. Wenn der Schwangerschaftstest jetzt positiv ist, kann das bedeuten, dass einige Wochen lang noch Hormone von der von der früheren Schwangerschaft angezeigt werden oder Sie sind wirklich wieder schwanger.

Falls der Schwangerschaftstest positiv ist, muss auf jeden Fall ein vaginaler Ultraschall gemacht werden um die Situation beurteilen zu können. Vielleicht muss man sogar den Spiegel des Schwangerschaftshormons β-HCG im Serum messen.

Für eine neue Schwangerschaft sollten Sie idealerweise einige Monate warten, aber es ist auch nicht schlimm für ein Kind wenn es durch eine Schwangerschaft schon wenige Wochen nach einem Abort entsteht.

Wann kann ich wieder schwanger werden?

Vor zwei Wochen machten wir einen Schwangerschaftsabbruch. Nun habe ich doch schon mit meinem Freund geschlafen. Kann ich jetzt schwanger werden?

Ja. Sofort nach der Behandlung können Sie wieder schwanger werden. Schon im ersten Zyklus kann wieder ein Ei heranreifen, befruchtet werden und sich in der Gebärmutter einnisten. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft war, desto mehr empfiehlt sich mit einer gewollten, nächsten Schwangerschaft zuzuwarten.

Wann kommt die nächste Regelblutung?

Meine Regel ist noch nicht gekommen. Wann kommt die nächste Regelblutung?

Kaum schneller als drei Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch. Manchmal verzögert sich die Periode um mehrere Wochen. Ein länger dauerndes Ausbleiben der Regelblutung hat kaum je einen Zusammenhang mit dem Schwangerschaftsabbruch sondern andere Gründe.

Ist die Behandlung wirklich nicht gefährlich?

Nun weiss ich zwar dass ich jetzt auf gar keinen Fall ein Kind haben kann, aber ich habe so Angst. Ist die Behandlung wirklich nicht gefährlich?

Weder der medikamentöse noch der chirurgische Schwangerschaftsabbruch sind gefährlich, wenn sie mit Erfahrung sorgfältig durchgeführt werden. Es gibt keine Hinweise, dass Frauen durch einen Schwangerschaftsabbruch nicht mehr schwanger werden können. Nach einem Schwangerschaftsabbruch wissen Sie (was Sie vielleicht vorher noch nicht wissen konnten), dass Sie schwanger werden können und fruchtbar sind. Schwere Blutungen sind beim medikamentösen Schwangerschaftsabbruch nur in 1 pro 10’000 Fällen zu erwarten. Beim ambulanten chirurgischen Schwangerschaftsabbruch machen wir eine Lokalanästhesie und keine Narkose. Damit wird das häufigste Risiko beim Schwangerschaftsabbruch im Spital vermieden. Auch Blutungen und andere Operationsrisiken sind dadurch mindestens viermal geringer aber schon insgesamt ebenfalls extrem selten.

Schwangerschaftsverhütung nach dem Abbruch?

Was ist die sicherste Schwangerschaftsverhütung nach dem Abbruch?

Da Ihre Fruchtbarkeit ausser Zweifel steht, können Sie eine Mirena ® benutzen. Sie kann unmittelbar im Anschluss an den chirurgischen Eingriff – wenn der Gebärmutterhals noch offen ist – ganz schmerzlos eingesetzt werden. Nach einem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch kann die Mirena® oft schon nach einer Woche oder – wie im Allgemeinen üblich – während der Regelblutung eingesetzt werden.

Mirena® ist eine T-förmige kontinuierlich, nur lokal wirkende Hormondepot-Einlage in der Gebärmutter. Sie muss erst nach 5 Jahren herausgenommen oder gewechselt werden. Sie ist viel sicherer als eine Kupferspirale und sogar mindestens doppelt so sicher wie eine Antibabypille.

Für junge Frauen ist eine Antibabypille meist die praktischste Lösung. Wenn Sie rauchen und / oder gegen Mitte Dreissig oder älter sind, empfiehlt sich die Pille weniger.

Präservative (Kondome) sind sicher gegen Infektionskrankheiten aber weniger sicher als Schwangerschaftsverhütung: Die Spermien können den Weg förmlich riechen und aktiv suchen, im Unterschied zu Viren und Bakterien.

Kann Mifegyne® zu Missbildungen führen?

Kann Mifegyne® zu Missbildungen führen, wenn die Schwangerschaft nicht erfolgreich abgetrieben wurde und weiter bis zur Geburt führt?

Das kann niemand ausschliessen. Bei Geburten nach fehlgeschlagenen medikamentösen Schwangerschaftsabbrüchen wurden allerdings nur selten Fehlbildungen gemeldet. In Tierversuchen wurden Schäden an Föten beobachtet. Mifegyne puls Cytotec werden meistens zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Schwangerschaft angewendet. Dies führt fast immer entweder zum Ende der Schwangerschaft oder eben selten zu einem normalen Fortbestehen und zur Geburt; ein Zwischendurch und damit Schäden am noch werdenden Kind sind dadurch Raritäten.

(→ Top)